Begegnungen mit einem Homosexuell Ehe in England


Die britische Regierung hatte im vergangenen Jahr den Weg für die Eheschließung von Homosexuellen freigemacht. Seit dem 29. März 2014 haben homosexuelle Paare das gesetzlich verankerte Recht, Ehen einzugehen. „Wenn die Liebe von Menschen durch das Gesetz entzweit wird, dann ist es das Gesetz, das geändert werden muss“, schrieb Premierminister David Cameron in einem Gastbeitrag für die Homosexuellen-Zeitschrift "Pink News".



Zuvor hatte es in England und Wales seit 2005 eine „Civil Partnership“ für gleichgeschlechtliche Partner gegeben - eine eingetragene Partnerschaft mit nahezu vollen Rechten.


Das Recht zur formellen Eheschließung wird von der Homosexuellen-Community nach jahrelangem Kampf aber als hoher ideeller Wert angesehen. So dürfen Schwule und Lesben nun auch kirchlich getraut werden - allerdings bisher nicht in der Church of England, der anglikanischen Hauptkirche in Großbritannien.


Das neue Gesetz ist nur in den britischen Landesteilen England und Wales wirksam. Das schottische Parlament hatte die Basis für die Homo-Ehe geschaffen - die ersten Ehen in Schottland sollen von Oktober 2014 an geschlossen werden können. In Nordirland, wo es noch immer Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten gibt, bestehen derzeit keine Pläne, nachzuziehen.

ryan_2004
Nikolie
edfred1969
charles90
slickpickle
joseph6782
blowme48
gay_prince502
justjonjon